Elektroheizungsrechner

Elektroheizungen stehen in dem Ruf, viel Strom zu fressen, aber auch sehr gut zu heizen – beides stimmt. In alten Gebäuden werden sie aber oft noch genutzt, weil dort keine anderen Leitungen verlegt werden können oder dürfen. Auch in anderen Gebäudetypen finden sie Anwendung – in Badezimmern, in Hobbyräumen, in Garagen, in Wintergärten oder auch in Gartenhäuschen – also überall dort, wo man normalerweise keine eigenen Warmwasserkreisläufe installiert hat.

Trotz oder wegen der höheren Kosten für Strom muss man genau kalkulieren, also genau berechnen, wo man die Elektroheizung verwendet, oder ob man eine elektrische Fußbodenheizung, eine Infrarotheizung oder eine elektrische Direktheizung verwenden. Als Gegenrechnung sollte man auch mit kalkulieren, womit man aktuell Wärme in die vier Wände bringt, sprich, womit man aktuell heizt. Vorteile hat die Elektroheizung neben dem Nachteil des höheren Stromverbrauchs aber auch. Sie ist sauber und vor allem wartungsfrei.

Pin It on Pinterest

Share This