Rauchmelder gelten in allen Bundesländern als Pflicht. Im Grunde genommen muss jede Neu- oder Umbaut mit einem passenden Rauchmelder ausgestattet werden. Über die Anbringung ist sich nicht jeder einig. Wie genau der Rauchmelder angebracht werden muss und worauf es zu achten gilt, soll der folgende Artikel zeigen.

Wo muss der Rauchmelder angebracht werden?

Vor der Montage sollten sich die Betroffenen Gedanken über den passenden Ort machen. Denn an manchen Orten ist es gesetzlich vorgeschrieben. Mit einem Rauchmelder ausgestattet werden müssen folgende Räume:

✔ Kinderzimmer
✔ Schlafzimmer
✔ Flure
✔ Fluchtwege

Im ein oder anderen Bundesland wie zum Beispiel Berlin gibt es noch weitere Regelungen. Das betrifft unter anderem das Wohnzimmer, Arbeitszimmer und andere Hobbyräume.

Wie wird der Rauchmelder richtig montiert?

Jeder Rauchmelder sollte grundsätzlich in der Mitte eines Raumes installiert werden. Bei größeren Räumen gibt es auf zusätzliche Dinge zu achten wie Räume in L-Form oder offene Verbindungen. Zur richtigen Installation sollte stets die Bedienungsanleitung zur Hand genommen werden. Der Ort ist stets an der Zimmerdecke. Denn Rauch steigt stets nach oben. Versuche ihn in der Mitte der Decke zu platzieren und mindestens 50 cm von Lampen und Wänden fernzuhalten.

Ebenfalls wichtig ist eine waagrechte Position. Das gilt sogar bei Dachschrägen. Außerdem muss der Melder mit den beigefügten Schrauben, Dübeln oder einem Klebepad richtig befestigt werden. Auf keinen Fall sollte er sich in der Nähe von Luftschächten befinden, da dort starke Zugluft herrscht. Der gleiche Fall gilt für die Dachspitze. Es sollte mindestens ein Abstand zwischen 30 und 50 cm vorhanden sein. Des Weiteren macht es keinen Sinn die Rauchmelder an Orten wie der Küche zu installieren. Dort entsteht täglich Dampf und anderer Rauch.

Rauchmelder bei einer Dachschräge anbringen

Ein besonderer Fall sind Dachschrägen. Auch sie müssen bei der Montage von Rauchmeldern berücksichtigt werden. Das Problem hierbei ist, dass die Schrägen eine Spitze bilden. Deswegen sollte der Melder etwa 50 cm bis höchstens 1 Meter davon entfernt montiert werden. Ab und zu kommt es vor, dass sie auch an der Wand montiert werden können. Das trifft aber nur zu, wenn die Wand über keine gute Festigkeit verfügt. Zur Befestigung werden benötigt:

✔ Bohrmontage / Schraubmontage
✔ Klebemontage

Vor allem das Kleben geht sehr schnell und unkompliziert. Zudem wird kein spezielles Werkzeug benötigt.

Weitere Informationen zu Brand- und Rauchmedern

Bildnachweis: Andriy Popov – 123rf.com