Bauen wegen Recycling-Reform immer teurer?

04.04.2021 | BAUNEWS

Wer heute bauen möchte, muss tiefer in die Tasche greifen als noch vor einigen Jahren. Vor allem im städtischen Milieu steigen die Preise für Grundstücke seit Jahren stetig an. Dazu kommen höhere Lohn- und Materialkosten. Nun droht mit der Recycling-Reform der nächste Preisanstieg in allen Bereichen.

Das neue Gesetz zum Recycling von Baustoffen

Die Situation der Preissteigerung beim Bau kann sich in Zukunft weiter verschärfen. Ein wichtiger Grund ist die neue Verordnung für Bodenschutz und Baustoffe, mit welcher – nach vielen Jahren Verhandlungen – bundesweit einheitliche Gesetze für die umweltgerechte Nutzbarmachung mineralischer Abfälle beschlossen werden sollen. Hierunter fallen außer dem Bauschutt auch Steine und Boden.

Die Bauverbände befürchten nun, dass durch das neue Recyclinggesetz die Baukosten besonders stark ansteigen könnten. Kritisch betrachten diese vor allem die Bewertung wegweisender Recyclingbaustoffe als Unrat. Durch die Einschränkung der Möglichkeiten zur Nutzbarmachung landet noch mehr Müll auf den Abladeplätzen, welche jetzt schon an die eigenen Grenzen der Kapazität stoßen. Der Abfall muss nun weitertransportiert werden, was sich in den Preisen in jedem Fall niederschlagen wird.

Die Einsparung von Kosten beim Hausbau trotz der Recycling-Reform

Wer beim Bau eines Hauses die Kosten trotz der neuen Reform geringhalten möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten. Ein hohes Sparpotenzial birgt zum Beispiel der Verzicht auf Kellerräume, die bis zu 50.000 Euro betragen können. Aber auch die Verminderung der Wohnfläche bringt hohe Einsparungen.

Handwerklich bewanderte Bauherren können bei einem Bau auch selber die Hand anlegen. Durch diese Eigenleistungen können noch einmal etwa 20 Prozent aller Baukosten gespart werden.

Baupreise steigen erneut um knapp 17 Prozent

Energiekrise und Inflation beeinträchtigen auch den Neubau von Wohnimmobilien. Hohe Material- und Energiekosten schrecken potenzielle Investoren ab. Wohnungsbau wird teurer Sollten Sie als Bauherr oder Bauunternehmer einen Wohnungsbau planen, müssen Sie sich auf...

Digitalisierung und Klimaschutz in Gebäuden voranbringen

BDH und VDMA informierten in Webinaren über gemeinsame Arbeiten und die zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten im Bereich BIM Die Arbeitsmethode BIM umfasst den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes von der Planung über die Erstellung und den Betrieb bis hin zum Rückbau....

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...