Bereits vor dem Lesen erhalten gewillte Häuslebauer in dem Buch eine klare Struktur für den Traum vom eigenen Heim. Auf den wunden Punkt jeder Eigenheimplanung geht der Autor auf den ersten 18 Seiten detailliert ein. Klartext sprechen statt Werbung akzeptieren, das ist ein sicheres Zeichen für Sachverstand aus Erfahrung. Schließlich geben die Kapitel ab Seite 57 eine exakte Anleitung dafür, wie sich Bauherren gegen die Ausreden, das Schweigen und den Pfusch von Immobilienanbietern wehren können.

Die letzten Buchseiten enthalten Linktipps und Beispiele für den „Fall der Fälle“. Der Sprachstil beschränkt sich auf kurze Sätze, wenig Fachchinesisch, wo nötig, verständlich aufbereitet. Auch Menschen, die den Traum vom eigenen Heim erst kurz und noch ohne Ahnung von den Hürden leben, erkennen damit schnell mögliche Fallen und ihre Chancen, Pfusch nicht hinzunehmen.