Baustoffliste vom TÜV Rheinland erneuert

09.10.2014 | BAUNEWS

Um ein gesundes Raumklima zu haben, ist es wichtig zu wissen, welche Baustoffe in einem Haus verbaut wurden und ob diese eventuell unter dem Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Besonders bei älteren Gebäuden liegt der Verdacht nahe, dass dort krebserzeugende Materialien zum Bau benutzt wurden. Solange diese jedoch einwandfrei verbaut und vom Wohnraum gut abgetrennt sind, stellen diese kein Problem dar, laut dem TÜV Rheinland.

 

Verwirrende Produktbezeichnungen

Einen weiteren Augenmerk sollte man jedoch auf die Produktbezeichnung werfen, denn nicht jedes Produkt, welches als „ökologisch“ oder „lösemittelarm“ bzw. „lösemittelfrei“ bezeichnet ist, ist auch wirklich unbedenklich zu benutzen. Diese können trotzdem Schadstoffe enthalten, die den Wohnraum belasten.

 

Neue Baustoffliste beim TÜV Rheinland

Eine aktualisierte Baustoffliste ist nun kostenpflichtig abrufbar auf der Seite vom TÜV. Es sind mittlerweile über 600 unbedenkliche Produkte, die auf diese Liste aufgenommen wurden. Der TÜV vergibt Prüfzeichen um die Unbedenklichkeit von Produkten zu kennzeichnen. Ein unabhängiges Prüfzeichen ist der „blaue Engel“, der ebenfalls als sicher geltende Produkte ausweist.

 

Nähere Informationen:

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...