Container-Dienste boomen in Corona Zeiten

07.05.2021 | BAUNEWS

Durch die Corona-Pandemie hat sich im Großen und Ganzen ökonomisch und ökologisch einiges verändert. Während es in vielen Branchen wie zum Beispiel Gastronomie und Hotellerie zu Ausfällen und Schließungen kam, ebenso wie im Einzelhandel, hat Covid19 den Einsatz von Containerschiffen erhöht. Es handelt sich um einen regelrechten Boom. Die größte und wichtigste Reederei von Deutschland, Hapag-Lloyd, hat an Überhitzung und sogar Lieferverspätungen zu knapsen. Der enorme Run auf die Transportkapazitäten verursacht Schwierigkeiten bei den Reedereien.

Aufgrund der weltweiten Pandemie hat sich vieles verändert und verschoben. Besonders im zweiten Halbjahr 2020 ist die Nachfrage nach Artikeln gestiegen. Dies hat den Transport massiv gesteigert.

Einer der Gründe dafür ist die Umlagerung von Geld, das heißt die meisten Menschen haben ihr Geld anders ausgegeben als sonst. Anstelle von üblichen Dienstleistungen wurden eher Mobiliar, Unterhaltungselektronik und Sachen fürs Heimhandwerk gekauft. Diese müssen jedoch erst verschifft und nach Europa gefahren werden. Deshalb ist die Nachfrage nach Containern rapide angestiegen.

Das erste Quartal zeigte auch einen deutlich höheren Umsatz, mindestens 1,25 Milliarden Euro, nachdem es im Vorjahr im Übrigen 160 Mio. € waren. Trotz des mehr verdienten Geldes ist es auch anstrengend, wenn der Containertransportmarkt überhitzt ist. Deshalb ist eine baldige Normalisierung wünschens- und erstrebenswert. Am besten wäre es, wenn weiterhin viele Waren per Containern transportiert werden. Auch das quergelegte Schiff im Suez-Kanal, das einen mehrtägigen Stau verursachte, war problematisch. Der übertriebene Ansturm auf die Containerschifffahrt hat Häfen und Terminals überlastet. Dadurch kam es zu Verspätungen, was man sonst eher von der Bahn kennt. Teils lagen die Verzögerungen zwischen 170 bis 250 Stunden. Außerdem wurden die Container knapp. Die durchschnittliche Nutzungsdauer erhöhte sich von 26 auf 29 Tage. Somit musste Hapag-Lloyd zusätzlich 35 000 Standardcontainer stellen.

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...