Das Haus energieeffizient gestalten und bares Geld sparen

21.09.2022 | ENERGIE & TECHNIK

Mit Blick auf die stetig steigenden Energiepreise und die generelle Verteuerung des alltäglichen Lebens, versuchen viele Hausbesitzer ihr Heim so energieeffizient wie möglich zu machen. Insbesondere zukünftige Bauherren können von neuesten Erkenntnissen und Techniken beim Bau ihres Eigenheims profitieren.

Lieber zu früh als zu spät

Ziel eines jeden Bauherrn sollte es sein, dass die eigene Immobilie den wachsenden Ansprüchen der Baubranche gerecht wird und sich als sicheres und effizientes Bauwerk für die Zukunft erweist. Es kann sich finanziell durchaus lohnen, bereits beim Bau auf die bestmögliche Bauweise zu setzen.

Kommt man erst nach einigen Jahren oder Jahrzehnten auf die Idee energetischer Verbesserungen, sind die Möglichkeiten meistens begrenzt. Bereits während des Baus durchgeführte Schritte können nicht mehr oder nur teilweise rückgängig gemacht werden. Aus diesem Grund werden bei energetischen Sanierungen oft Maßnahmen empfohlen, die weniger in die bestehende Bausubstanz eingreifen und daher unter Umständen nicht die gleiche Effizienz erreichen. Wer von Anfang an darüber nachdenkt, wie er eine höchstmögliche Energieeffizienz erreichen kann, spart in der Regel sogar Geld. Die Ersparnisse aus dem gesunkenen Energieverbrauch lohnen sich bereits nach einigen Jahren.

Eine energieeffiziente Bauweise

Eine Möglichkeit, die Wände eines Hauses besonders Effektiv zu dämmen, ist zweischaliges Mauerwerk, auch Furniermauerwerk genannt. Das sind zwei sehr massive Wandschalen mit einem mit Dämmung gefüllten Zwischenraum. Der Zwischenraum dient in diesem Fall der Isolierung und Speicherung von Wärme. Auf diese Weise kann die Innenschale eine tragende Rolle übernehmen und einen Beitrag zur Schalldämmung leisten.

Die Zwischenräume des zweischaligen Verblendmauerwerks dienen der Dämmung der Außenwände. Die Schale bietet Schutz vor Witterungseinflüssen. Auf diese Weise kann ein sehr guter Wärmeschutz erreicht werden, der den aktuellen Normen entspricht.

Förderung für energieeffizientes Bauen

Energieeffizienz wird bis zu einem bestimmten Grad vom Staat bezuschusst. Die Förderungen gibt es auch für Sanierungsmaßnahmen.

Gute Alternative zu Gas und Öl: Infrarotheizungen, doch Augen auf

Derzeit ist die Energiekrise ein sehr großes Thema. Im Vergleich zu früher ist es, dass die Preise für Gas und Öl – also für die fossilen Brennstoffe – merklich gestiegen sind. Preisschwankungen gab es schon immer bei Gas und Öl, aber nie zuvor haben die Verbraucher...

Richtig heizen und lüften im Winter

In kalten Jahreszeiten kann es durchaus von Vorteil sein, wenn Sie wissen, wie Sie richtig heizen und lüften müssen. Nicht nur bringt Ihnen dies erheblich weniger Kosten ein, auch energie- und umwelttechnisch wird man Ihnen dafür danken. Allerdings ist weniger nicht...

In Zeiten explodierender Energiekosten: So funktioniert Stromsparen!

Jeder Verbraucher bekommt es am eigenen Leib zu spüren: steigende Kosten für Energie bzw. Strom. Wer in den letzten Wochen einen Vergleich angestellt hat oder zu einem neuen Stromanbieter wechseln wollte, erlebte eine böse Überraschung. Die Stromkosten haben sich...

Für wen ist ein Energieausweis Pflicht?

Grundsätzlich ist der Energieausweis verpflichtend wenn man sein Haus oder Eigenheim verkauft oder vermietet. Ebenfalls wird dieser gefordert wenn Ihr Haus ein Neubau ist oder wenn größere Umbaumaßnahmen oder Sanierungen vorgenommen wurden.Diese Vorschriften sind im...

Häufige Fehler bei der Elektroinstallation

Es gibt viele Bau- und Renovierungsarbeiten, für die nicht unbedingt die Hilfe eines Fachmannes in Anspruch genommen werden muss. Bei der Elektroinstallation ist davon allerdings dringend abzuraten, zumal eine Elektroinstallation auf eigene Faust rein rechtlich auch...