Eine Lebensversicherung zur Tilgung einer Immobilie lohnt nicht mehr!

15.10.2018 | BAUNEWS

In den vergangenen Jahrzehnten war es ein beliebtes Modell – der Einsatz einer Lebensversicherung mit der nach Zuteilung die Schulden getilgt werden. Dabei zahlte der Bauherr während der Laufzeit nur die Zinsen und den darüberhinausgehenden Tilgungsanteil in die Lebensversicherung. In den vergangenen Jahren sind, gerade wegen der Niedrigzinsphase, die Lebensversicherungen unter erheblichen Druck geraten. Das lag an dem sogenannten Garantiezins, den die Versicherer mit Abschluss der Versicherung gegeben haben. Da Lebensversicherungen über lange Zeit kalkuliert sind, führte das dazu, dass alte mit einem hohen Garantiezins versehene Versicherungen das Geld nicht mehr erwirtschaften konnten. Die Folge: Lebensversicherungen müssen einen Teil ihrer Bewertungsreserven (Vermögen, welches mittels der Beiträge durch Anlage in Immobilien oder Wertpapieren entstanden ist) auflösen, womit neue laufende Verträge immer unattraktiver wurden. Denn bei neu abgeschlossenen Versicherungen ist der Garantiezins eh schon niedriger und zusätzlich partizipiert der Verbraucher unterproportional an den Bewertungsreserven der Versicherung.

Kürzlich wurde in der Süddeutschen Zeitung über ein Urteil berichtet, welches für Versicherte einen weiteren Schlag ins Kontor bedeutet. Es ging um den Anspruch der Versicherten an den Bewertungsreserven bei Auszahlung der Versicherung. Der BGH hat dabei die Neuregelung aus dem Jahr 2014 bestätigt, nach der ein Versicherter nur maximal einen Anspruch auf die Hälfte der Bewertungsreserven hat, die mit seinen Beiträgen erwirtschaftet wurden. Damit schützt der BGH die Solidargemeinschaft der Versicherten, denn hohe Auflösungen der Reserven jetzt sorgen in Zukunft für deutlich niedrigere Auflösungen für später fällige Versicherungen und würden diese – gerade auch wegen der anhaltenden Niedrigzinsphase – somit doppelt belasten.

Wichtig bei diesem Urteil ist dabei, dass die Versicherung zukünftig eine Begründung für die Zuweisung aus den Bewertungsreserven geben muss. Wer also seine Finanzierung mit Hilfe eine Lebensversicherung abbildet, der braucht aber aktuell und auch in Zukunft keine Sorgen zu haben – Kreditinstitute geben in den Fällen in denen die Summe aus der Auszahlung nicht ausreicht problemlos ein Hypothekendarlehen. Im Übrigen ist diese Art der Immobilienfinanzierung zwischenzeitlich – wegen der niedrigen Renditeerwartung – auch fast vollständig zum Erliegen gekommen.

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...