Das Anbringen einer Fensterfolie ist mit den passenden Hilfsmitteln ganz einfach. Die wichtigsten Montagematerialien liegen beim Kauf der Fensterfolie bei, wenn Sie Velken bestellen – hier gibt es eine breite Auswahl an verschieden Fensterfolientypen. Zu dem Zubehör gehören eine Montagerakel und eine Glasschaberklinge. Auch Transferkonzentrat wird für die Montage benötigt. Achten Sie bei der Bestellung außerdem darauf, dass Sie die Fensterfolie in der passenden Größe bestellen. Sollte es sich um ein Fenster handeln, das durch einen Holm geteilt ist, müssen Sie für jede Fläche logischerweise eine separate Fensterfolie bestellen.

Weitere Hilfsmittel, die Sie für das Anbringen der Fensterfolie benötigen, sind in der Regel in jedem Haushalt zu finden. Dazu gehören:

  • eine Sprühflasche
  • etwas Klebeband
  • Papierhandtücher
  • Glasreiniger

Von Vorteil ist es, wenn Sie die Montage der Fensterfolie mit zwei Personen realisieren können. Vor allem Anfänger profitieren von der Arbeit mit zwei helfenden Händen.

Die Arbeitsschritte für das Anbringen der Fensterfolie

Die Fensterfolie wird in mehreren Arbeitsschritten angebracht. Wenn Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen, kann nichts schief gehen. Ob es sich dabei um eine Sichtschutzfolie oder etwa Sonnenschutzfolie handelt, ist dabei nicht relevant, da die sich die Montage gleich gestaltet.

  1. Füllen Sie die Sprühflasche mit einem halben Liter Wasser. Mischen Sie das Wasser mit dem gesamten Transferkonzentrat, das in der Flasche enthalten ist. Alternativ nutzen Sie Neutralreiniger. Hier reichen fünf Tropfen aus.
  2. Es ist von großer Wichtigkeit, dass die Glasscheibe vor der Anbringung der Fensterfolie gut gereinigt wird. Nutzen Sie dafür einen Glasreiniger und die Glasschaberklinge. Diese ist hilfreich, wenn Sie starken Schmutz entfernen möchten. Reiben Sie die Scheibe nach der Reinigung trocken und prüfen Sie, ob keine Flecken zurückgeblieben sind. Nur dann sollten Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.
  3. Nun muss die Schutzfolie von der Fensterfolie gelöst werden. Bekleben Sie dazu die Ecken auf beiden Seiten mit dem Klebeband. Dann können Sie die Schutzfolie am Klebeband greifen und einfach abziehen.
  4. Besprühen Sie die Glasscheibe mit der Transferflüssigkeit
  5. Besprühen Sie auch die Seite mit dem Klebstoff mit der Transferflüssigkeit. Die Haftung wird verstärkt, wenn sowohl das Fenster als auch die Klebeseite ausreichend nass sind.
  6. Jetzt legen Sie die Folie auf. Da beide Seiten ausreichend feucht sind, können Sie die Folie einfach in die gewünschte Position bringen. Besprühen Sie nun auch die Ihnen zugewandte Seite mit der Transferflüssigkeit.
  7. Umwickeln Sie das Montagerakel mit der Papierfolie. So vermeiden Sie Kratzer. Drücken Sie das Wasser durch Reiben auf der Oberfläche hinter der Folie heraus.
  8. Arbeiten Sie von der Mitte zu den Rändern, um Blasen zu verhindern
  9. Die Folie muss drei Tage trocknen. Berühren Sie die Folie nicht. Eventuell auftretende Wasserbläschen verschwinden von selbst wieder
  10. Nach sechs Wochen hat sich die Fensterfolie fest verbunden und haftet sicher und blasenfrei.