Fortschritt bauen: Die Fachmesse bautec 2018

14.07.2017 | BAUNEWS

Die bautec 2018 steht für Innovation, Bildung und Effizienz. Zwischen dem 20. und dem 23. Februar 2018 findet die Fachmesse für Bautechnik auf dem Messegelände in Berlin statt. Sie ist ein idealer Treffpunkt für Branchenvertreter und Interessierte.

Die Messe bietet innovativen Unternehmen aus den Bereichen Bauen und Gebäudetechnik ein Forum, um sich und ihre Produkte zu präsentieren. Im Bereich der Energiewende orientiert sich die bautec 2018 an aktuellen politischen und gesetzlichen Tendenzen. Die Messe setzt dabei auf Reihe thematischer Schwerpunkte. So etwa dem BIM, das das Thema “Digital Construction” in den Fokus nimmt. Außerdem sollen Konzepte für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung unter dem Slogan “Grünbau Berlin” ausgestellt werden. Ein anderer Schwerpunkt liegt bei der energieeffizienten Gestaltung sanitärer Anlagen, von Klima- und Lüftungsanlagen, von Heizungssystemen und von “Smart Homes”. Zudem wird Wärmeschutz bei Dächern und Fassaden ein relevantes Thema sein. Davon abgesehen sollen Beispiele für den bautechnischen Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen, wie zum Beispiel Holz, ausgestellt werden. Auch Probleme des Bauens in Ballungsgebieten sind auf der Fachmesse ein Thema. Die bautec möchte deshalb innovative Ideen für serielles Bauen aufzeigen.

Fokus Nachwuchsgewinnung und Forschung

Die bautec fördert Schüler, Studenten und an Fortbildung interessierte Mitarbeiter. Im KarriereCenter Bau, dem Hochschultag und dem Wettbewerb “Auf IT gebaut” gibt sie vielfältige Informationen über Ausbildungen, aber auch Weiterbildungen, innerhalb der Baubranche an die Hand. Interessierte können an drei Projekten teilnehmen. So wird 2018 erstmals den bautec-Innovationspreis verliehen. Aussteller können dabei ihre innovativsten Produkte und Systemlösungen in einer Sonderschau präsentieren. Darüber hinaus können Studierende Projektarbeiten im Wettbewerb “Studenten | Gestalten | Zukunft” einreichen. Die Projektarbeiten sollten sich an den Aufgabenfeldern Raum, Gebäude und Quartier orientieren, Nachhaltigkeitsaspekte mit einbeziehen und die Themen Suffizienz, Effizienz und Konsistenz behandeln. Beim Tag der Immobilienwirtschaft können sich Interessierte bei Vorträgen und einer offenen Talkrunde informieren. Inhaltlich liegen die Schwerpunkte hier auf den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Weitere Infos zur bautec 2018: www.bautec.com

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...