Die Suche nach Alternativen zu konventionellen Heizmethoden beschäftigt in den letzten Jahren immer mehr Deutsche. Eine steigende Nachfrage für preiswerte und umweltfreundliche Heizmodelle ist nur verständlich, wenn man bedenkt, dass der Preis für Heizöl hohen Schwankungen unterliegt und die Ressourcen langsam knapp werden. Ein Fachmann für Heiztechnik kann dem Kunden diverse neue Möglichkeiten für eine verbesserte Heizqualität aufzeigen.

Ein solches Mittel ist die Verbesserung der Energieeffizienz von Heizsystemen, sowohl in der allgemeinen Brennwerttechnik als auch in der Ölbrennwerttechnik. Hier sehen viele Experten einen enormen Handlungsbedarf.

Seit einigen Jahren ebenfalls stark im Kommen ist die Pelletheizung, für die gepresste Holzspäne verfeuert werden. Pellets sind zum einen ein nachwachsender Rohstoff und daher umweltfreundlich, zum anderen eine kostengünstige Alternative zu Heizöl. Weiterhin sehr beliebt ist die Nutzung von Sonnenenergie zum Beheizen von Wohnraum wie auch zur Warmwassergewinnung. Die Anschaffung einer Sonnenenergieanlage ist zwar recht kostenintensiv, der Rohstoff Sonne ist aber gratis.

Der Nutzen einer solchen Investition liegt auf der Hand: der Kunde trägt zum Gelingen der Energiewende bei und hat dabei noch den Vorteil einer Kostenersparnis.

Bidlnachweis: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt  / pixelio.de