Nachhaltiges Bauen mit Beton aus Recyclingmaterial

30.04.2018 | BAUPLANUNG

Das Recycling von Baustoffen stellt einen wesentlichen Bestandteil zur Ressourcenschonung und des nachhaltigen Bauens dar. Im Betonbau hat sich in den letzten Jahren sich der Einsatz eines so genannten RC-Betons etabliert. Dabei wird die Gesteinskörnung (Zuschlag) aus einem wiederaufbereitetem Betonabbruch hergestellt. Das aufzubereitende Rückbaumaterial muss nach Baustoffen wie Beton, Asphalt oder Mauerwerk getrennt werden. Mischabbruch kann bis zu einem gewissen Grad und je nach Anforderungen auch zum Einsatz kommen.

Das Brechen des Abbruchs in einbaufähiges RC-Material kann sowohl im Betonwerk als auch direkt auf der Baustelle durchgeführt werden. Das Abbruchmaterial mit Kantenlängen bis zu 70 cm wird per Radlader in eine Brechanlage gefüllt und dort in verschiedene Durchmesser durch einen 200-Kilowatt-Prallbrecher gebrochen. Dieser Vorgang erfolgt in mehreren Schritten, bis das Material eine Körnung von maximal 63 mm Durchmesser hat. Sich noch im Abbruch befindliche Bewehrung wird durch einen Magneten herausgefiltert. In sogenannten Windsichtern werden leichte Fremdstoffe wie Holz, Plastik oder Papier durch einen starken Luftstrom entfernt. Das Material durchläuft in einem weiteren Schritt Siebanlagen zur Klassifizierung in verschiedene Körnungsfraktionen, um eine für die spätere Anwendung passende Sieblinie zu gewährleisten. Somit lassen sich später Betone unterschiedlicher Rezeptur aus dem RC-Material herstellen.

Vor dem späteren Einsatz als Gesteinskörnung für Beton erfolgt eine Eignungsprüfung des RC-Materials, in welcher der mögliche Einsatz definiert wird. Generell ist zu beachten, dass Betone aus RC-Material unterschiedliche Kriech- und Schwindeigenschaften aufweisen. Anwendungsmöglichkeiten für die Verwendung von RC-Material sind im Hochbau unter anderem Wände, Decken und Treppen. Im Tiefbau lassen sich Sauberkeitsschichten, Unterfangungen, Tragschichten und Betonfahrbahnen herstellen.

Die Qualität eines Recyclingbetons hängt stark vom verwendeten RC-Material ab. Sowohl die Zusammensetzung als auch die Korngrößenverteilung sind von großer Bedeutung. Sorgfältig wiederaufbereitetes und klassifiziertes RC-Material erfüllt heutzutage alle Anforderungen, die an heutige Baustoffe gestellt werden und stellt eine nachhaltige Alternative zum Beton aus natürlicher Gesteinskörnung dar.

Ist ein Hausbau im Alleingang erlaubt?

Da der Hausbau ein kostspieliges Vorhaben ist, stellen sich Bauherren häufig die Frage, welche Möglichkeiten zur Einsparung von Kosten es für sie gibt. In diesem Zusammenhang überlegen sie vielleicht den Bau im Alleingang zu stemmen und stoßen auf die Thematik, wer in...

Jetzt bauen oder doch lieber warten?

Viele hegen den großen Wunsch vom Eigenheim, allerdings wird mittlerweile alles teurer und die Immobilienblase steht kurz vorm platzen. Daher stellt sich die Frage, ob es sich jetzt lohnt zu bauen, oder ob lieber noch etwas gewartet werden sollte. Warum ist der...

Fertighaus online konfigurieren: So einfach geht es

Der Traum vom Eigenheim beginnt meist bei der Planung. Wer sich für ein Fertighaus entscheidet, muss jedoch nicht lange warten. Online lässt sich der Wohntraum einfach und schnell konfigurieren. Per Klick zum Traumhaus Zahlreiche Anbieter von Fertighäusern führen...

Grundstücksvermessung: Darauf gilt es unbedingt zu achten

Der Traum vom Eigenheim beginnt meist beim Kauf eines passenden Grundstücks. Dennoch sollte sich nie auf die Angaben am Plan verlassen werden. Die exakte Vermessung des Grenzbereichs legen die Verläufe offen, welche offiziell beim Katasteramt hinterlegt werden können....

Flach- und Steildächer: Was sind die Unterschiede?

Ein Dach über dem Kopf zu haben, wünscht sich jeder Bauherr. Doch welche Art soll es sein – schnell gebautes Flachdach oder ein widerstandsfähiges Steildach? Neben dem persönlichen Geschmack und Bauvorgaben im Wohnort gibt es bei beiden Bautypen Vor- und Nachteile....