Niedrige Zinsen, auch mit langfristiger Zinsbindung?

02.11.2014 | BAUPLANUNG

Günstige Baukredite findet man derzeit überall. Für viele junge Familien rückt der Kauf oder der Bau einer Immobilie in realistische Nähe.

Die Deutsche Bank wirbt momentan mit einem Angebot von 1,29 Prozent pro Jahr. Bei diesem verlockend günstigen Zinssatz muss jedoch mindestens die Hälfte der Hauskosten als Eigenkapital vorhanden sein.

Im Beispiel der Deutschen Bank wären für ein 200.000 Euro-Darlehen lediglich 780 Euro im Monat zu zahlen. Zumindest für die ersten 5 Jahre. Sollte der Zinssatz in dieser Zeit auf 5 Prozent steigen, dann würde sich die Rate auf 1.086 Euro erhöhen, wenn der Kredit in der geplanten Zeit abgebaut werden soll.

Wenn das Einkommen jedoch für die 306 Euro Mehrbelastung im Monat nicht ausreicht? Bei weiterhin gleichbleibenden Raten, würde der Schuldenabbau 48 Jahre betragen. Bei etwas mehr Zinsbelastung sind schnell 100 Jahre für die Schuldentilgung erreicht.

Erheblich sicherer bewegt sich ein Darlehensnehmer mit einer 15-jährigen Zinsbindung. Durch die 2,3 Prozent pro Jahr entsteht eine geringe monatliche Mehrbelastung von 97 Euro. Diese Rate von 877 Euro pro Monat ist dann bis 2029 sicher.

Sollten sich die Zinsen dennoch in niedrigere Gefilde bewegen, dann gibt es ein Sonderkündigungsrecht nach dem deutschen Verbraucherrecht. Die Baufinanzierung kann nach 10 Jahren gekündigt werden. Die Niedrigzinsen können für die Restfinanzierung mit einem neuen Kreditvertrag gesichert werden.

Insofern ist eine langfristige Zinsbindung deutlich besser und empfehlenswert.

 

Quelle: www.spiegel.de | Bildnachweis: Thorben Wengert, pixelio.de

 

Ist ein Hausbau im Alleingang erlaubt?

Da der Hausbau ein kostspieliges Vorhaben ist, stellen sich Bauherren häufig die Frage, welche Möglichkeiten zur Einsparung von Kosten es für sie gibt. In diesem Zusammenhang überlegen sie vielleicht den Bau im Alleingang zu stemmen und stoßen auf die Thematik, wer in...

Jetzt bauen oder doch lieber warten?

Viele hegen den großen Wunsch vom Eigenheim, allerdings wird mittlerweile alles teurer und die Immobilienblase steht kurz vorm platzen. Daher stellt sich die Frage, ob es sich jetzt lohnt zu bauen, oder ob lieber noch etwas gewartet werden sollte. Warum ist der...

Fertighaus online konfigurieren: So einfach geht es

Der Traum vom Eigenheim beginnt meist bei der Planung. Wer sich für ein Fertighaus entscheidet, muss jedoch nicht lange warten. Online lässt sich der Wohntraum einfach und schnell konfigurieren. Per Klick zum Traumhaus Zahlreiche Anbieter von Fertighäusern führen...

Grundstücksvermessung: Darauf gilt es unbedingt zu achten

Der Traum vom Eigenheim beginnt meist beim Kauf eines passenden Grundstücks. Dennoch sollte sich nie auf die Angaben am Plan verlassen werden. Die exakte Vermessung des Grenzbereichs legen die Verläufe offen, welche offiziell beim Katasteramt hinterlegt werden können....

Flach- und Steildächer: Was sind die Unterschiede?

Ein Dach über dem Kopf zu haben, wünscht sich jeder Bauherr. Doch welche Art soll es sein – schnell gebautes Flachdach oder ein widerstandsfähiges Steildach? Neben dem persönlichen Geschmack und Bauvorgaben im Wohnort gibt es bei beiden Bautypen Vor- und Nachteile....