Die schwedische Autorin Astrid Lindgren hatte ein großes Herz für Kinder und ihr Heimatland anschaulich in Büchern verewigt, auch die grünen Wälder und die bunten Häuser mit ihren weißen Einfassungen, die Schwedenhäuser. Ganz so pittoresk ist es in Wirklichkeit dann doch nicht. Die recht ansehnliche Holzbauweise ist jedoch effizient, energiesparend und ökologisch. Deshalb stehen auch in der Bundesrepublik immer mehr Häuser dieser Art. Baufirmen wie Fjorborg spüren die erhöhte Nachfrage.

Der Begriff “Schwedenhaus” ist allerdings nicht geschützt. Vielmehr ist die schwedische Holzbauweise gemeint. Solche Gebäude verfügen über zwei Etagen, ein flaches Satteldach und sind äußerlich mit Holz verkleidet. Außerdem stechen sie oft wie ein bunter Farbklecks aus einer Reihe von Neubaublöcken hervor. Vor allem das “Schwedenrot” ist beliebt unter Häuslebauern. Die Schwedenhäuser sind speziell gestaltet und konstruiert. Die skandinavische Kultur zeichnet sich sowieso durch Klarheit und Einfachheit der Strukturen aus, auch bei der Architektur. Zu viele Experimente beim Design sind überflüssiger Schnickschnack. Die Häuser sollen für Menschen gemacht sein, mehr ist gar nicht nötig. Schlichtheit und Klarheit stehen im Fokus und sind gewollt, ebenso wie gute Proportionen und eine stabile Bauart. Die Schwedenhäuser bestehen aus Holzrahmenkonstruktionen. Viele Bauteile können vorgefertigt werden. Auf diese Art und Weise ist die Bauzeit recht kurz, nur etwas zwischen einer und sechs Wochen. So muss man woanders nicht mehr lange Miete blechen.

Ein Nachteil ist, dass der Hausbesitzer mit der Entscheidung für ein Schwedenhaus bei der Fassade festgelegt ist, sonderlich individuell ist dies nicht. Allerdings sind bezüglich des Grundrisses viele Optionen im Bereich des Möglichen. Liebhaber dieser Bauweise pochen auf Vorteile wie die tolle Optik, kurze Bauzeit und den Umweltschutz, während der Klimawandel immer deutlicher wird. Des Weiteren ist Holz ein sich erneuernder Rohstoff. Die Geldbörse wird geschont, auch wegen der geringeren Heizkosten. Schwedenhäuser sind sehr energieeffizient, weil sich die Hülle simpel dämmen lässt.