Urban Gardening ist eigentlich eine gemeinsame Freizeitbeschäftigung. Der eigene Balkon war damit ursprünglich nicht gemeint, wird aber immer beliebter. Viele haben nur wenig Platz auf dem Balkon und wünschen sich doch so sehr, die eigenen Kräuter, Gemüse und Salate zu ziehen. Wie ist das möglich, ohne dass die Pflanzen gleich vertrocknen?

Strategien um Platz zu sparen

Pflanzen am Balkon benötigen Platz. Einmal mit dem Gärtnern angefangen, wirst es bald keine freie Fläche mehr geben und die Frage ist, welche Strategie kann noch weitere Flächen zu schaffen. Kleiner Pflanzen können an der Wand aufgehängt werden. Sehr gut lassen sich Kräuterpflanzen in dieser Weise unterbringen. Küchenkräuter wie Basilikum, Rosmarin, Fenchel, Petersilie und Schnittlauch sind pflegeleicht und deshalb optimale Kandidaten für derartige Topfe.

Eine weitere Strategie ist es in die Höhe zu stapeln. Beginnend von unten nach oben können so mehrere Etagen kreiert werden. Für derartige Gerüste eignen sich unter freiem Himmel witterungsbeständige Metall-Regale. Bei Holz ist darauf zu achten, dass das Holz imprägniert ist. Statt der Imprägnierung kann man auch zu Öl greifen, und unbehandeltes Holz einlassen. Am besten eignet sich dafür Lärchenholz, Eichholz oder Douglasie. Diese Hölzer sind Harthölzer.

Gemüsesorten und Obst für den Balkon

Pflanzen, die richtig viel Erde benötigen, haben mehr Ausdauer auf dem Balkon und trocknen nicht so schnell aus. Eine gute Idee ist Säulenobst. Diese Sorten sind spezielle Züchtungen und bleiben relativ klein, haben aber einen hohen Ertrag. Äpfel, Kirschen, Marillen und Pflaumen vom Balkon: eine geile Sache! Aber auch ein mediterranes Flair ist möglich. Hierzu sind Feigen-Bäumchen, Mandarinen, Oliven und Kiwi geeignet.

Hochbeete sind praktisch und bequem

Hochbeete bieten viel Erde und eine optimale Basis für Salate, Tomaten und flippiges Gemüse. Jedoch ist bei Hochbeeten auf das Gewicht zu achten. In der Regel sollte die Belastung im nassen Zustand 400 kg pro m2 nicht übersteigen.

Hochbeete gibt es aus Lärchenholz, aus Plastik und aus Stahl. Gerade rostfreier Stahl macht sich gut auf dem Balkon. Hochbeete sind auf dem Balkon auch deshalb beliebt, da sich die Pflanzen in Augenhöhe befinden, was eine gewisse Freude schon beim Anblick provoziert.

Pin It on Pinterest

Share This