Ein aufregendes Leben muss Ecken und Kanten haben. Bei einem Leben mit Babies sollten diese Ecken und Kanten entweder abgerundet sein oder mit Schaumstoff gepolstert. Eine Wohnung oder ein Haus sicher für einen kleinen Menschen zu machen, der gerade mit ersten tapsigen Schritten seine Umwelt erforscht, ist eine Herkulesaufgabe. Damit Sie damit nicht allein gelassen werden, haben wir für Sie hier einige Tipps zusammengetragen – damit Sie nicht den Schaden Ihrer Babies haben müssen, aus dem Sie klug werden müssen.

 

Babysicher – Gefahrenherde und Gegenmaßnahmen

Babybett

Bei Babybetten gilt es zu beachten, dass das Baby nicht auf zu weichem Bettzeug schläft. Ein härterer Untergrund gibt Halt und lässt das Baby ruhiger Schlafen. Mobiles und ähnliches Spielzeuge sollten Sie über dem Babybett entfernen, sobald Ihr kleiner Engel sich auf alle viere drehen kann. Arretieren Sie die Babymatratze auf die tiefste Stufe, sobald sich Ihr Baby selbst am Gitter aufrichten kann.

Wickeltisch

Ein Baby kann sich sehr schnell von selbst hin und her rollen. Daher ist es wichtig, ihr Baby entweder nicht unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch zu lassen, oder entsprechende Sperren rechts und links am Wickeltisch zu installieren. Das Babypuder oder das Babyöl, und auch die anderen Baby-Toilettenartikel, sollten für Sie immer in Griffweite sein, nicht aber für das Baby.

Möbel

Möbel sind für Sie bequem, für Ihr Baby sind es aber Hindernisse beim Versuch, schnell und leider auch unsicher laufen zu lernen. Versehen Sie daher die Kanten und Ecker mit Schützern. Beim Aufstehen halten sich Babies an allem fest, was sie erreichen können. Leider fallen so Möbelstücke oft um oder gar auf das Baby drauf. Sichern Sie also Regale und Ähnliches mit Schrauben an der Wand. Und ein wichtiger Tipp: Stellen Sie Ihren Fernseher auf ein niedriges Möbelstück. Somit kann dieser im Fall der Fälle zum einen nicht sehr tief fallen und zum anderen auch nicht ihr Baby unter sich begraben.

Steckdosen

Wenn in Haushalten Babies oder auch Kinder leben, empfiehlt es sich, die Steckdosen mit einer Kindersicherung zu versehen. Wie schnell ist es passiert, dass eine Nadel, ein Gabel oder etwas Ähnliches in Kinderhand zu einem lebensbedrohenden elektrischen Leiter wird. Ein weiterer Rat ist, dass man Elektrokabel am besten hinter schweren und undurchsichtigen Möbeln verbirgt. Bewegliche Elektrogeräte wie Toaster oder Föns sollten Sie nie eingesteckt lassen. Am besten bewahren Sie diese Dinge in einem verschließbaren Kasten auf.

Pin It on Pinterest

Share This