Baumaschinen: Mieten oder Kaufen?

09.02.2015 | BAUPLANUNG

Baumaschinen besser kaufen oder mieten? Darüber entscheiden zunächst die Häufigkeit der Anwendung und die Liquidität. Wer knapp bei Kasse ist, wird die Miete bevorzugen, auch wenn der Einsatzbedarf der Maschine eher für Kaufen spricht. Wann es sich genau lohnt eine Baumaschine zu kaufen und wann es besser ist sie zu mieten, wird nachstehend verraten.

 

Flexibilität durch Mieten

Eine Baumaschine zu mieten, das heißt Flexibilität bei der Auftragsabwicklung. Wer verschieden Leistungen rund um das Thema Bauen anbieten möchte, ohne sich dabei einen Fuhrpark sämtlicher Baumaschinen anzulegen, ist mit der Miete diverser Baumaschinen gut beraten. Schließlich kann man sich unmöglich alle Maschinen, die der Markt heutzutage bereit hält, selbst anschaffen. Flexibel, je nach Auftragseingang, kann die notwendige Baumaschine einfach gemietet werden. Das spart zum einen Platz und unnötige Stehzeiten sowie zum anderen Sorgen über die Wartung der Maschine. Außerdem werden liquide Mittel nicht sinnlos durch die Anschaffung der Maschine gebunden. Und wenn das notwendige Know-how fehlt, kann das entsprechende Bedienpersonal einfach mit gemietet werden. Outsourcing gilt hierbei als wichtige Strategie der Kostenreduzierung. Lediglich die Nähe zur Mietstation sollte sichergestellt sein, damit die Maschine auch zeitnah auf der Baustelle erscheinen kann. Fazit: Spezialaufträge und kurzzeitiger Bedarf sind ein Fall für das Mieten von Baumaschinen.

 

Dauerauslastung durch Kaufen sicherstellen

Wiederholt sich der Einsatz einer Maschine, wird man früher oder später über deren Anschaffung nachdenken. Die regelmäßigen Mietkosten belasten mit der Zeit das Aufwandskonto. Spätestens wenn der Vollzeitbedarf einer Baumaschine vorliegt, kann das Mieten der Maschine mit deren Kauf finanziell nicht mehr mithalten. Wer sich jetzt allerdings Gedanken über die hohe Einmalinvestition macht, dem sei gesagt, dass für solche Anschaffungen inzwischen attraktive Finanzierungsmöglichkeiten existieren. Auch das Thema Versicherung spielt dabei eine wichtige Rolle. Gegen Diebstahl und Schäden aus Fehlbedienungen kann man sich problemlos bei einer Miete versichern. Doch wie sieht es mit dem eigenen Fuhrpark aus? Selbstverständlich lässt sich auch der eigenen Besitz gegen eventuelle Risiken absichern. Und wer bezweifelt, dass eine Dauerauslastung der Maschine bestehen bleibt, sollte trotzdem nicht vom Kauf absehen. Wenn das Gerät in gutem Zustand ist, kann es weiterverkauft werden, wenn man selbst keinen Bedarf mehr hat. Oder man vermietet es zwischenzeitlich an andere Bauherren.

Das Fazit: Dauerauslastung und Vollzeitbedarf sprechen für den Kauf der Baumaschine.

 

Bildnachweis: kikatani | pixabay.com

 

Ist ein Hausbau im Alleingang erlaubt?

Da der Hausbau ein kostspieliges Vorhaben ist, stellen sich Bauherren häufig die Frage, welche Möglichkeiten zur Einsparung von Kosten es für sie gibt. In diesem Zusammenhang überlegen sie vielleicht den Bau im Alleingang zu stemmen und stoßen auf die Thematik, wer in...

Jetzt bauen oder doch lieber warten?

Viele hegen den großen Wunsch vom Eigenheim, allerdings wird mittlerweile alles teurer und die Immobilienblase steht kurz vorm platzen. Daher stellt sich die Frage, ob es sich jetzt lohnt zu bauen, oder ob lieber noch etwas gewartet werden sollte. Warum ist der...

Fertighaus online konfigurieren: So einfach geht es

Der Traum vom Eigenheim beginnt meist bei der Planung. Wer sich für ein Fertighaus entscheidet, muss jedoch nicht lange warten. Online lässt sich der Wohntraum einfach und schnell konfigurieren. Per Klick zum Traumhaus Zahlreiche Anbieter von Fertighäusern führen...

Grundstücksvermessung: Darauf gilt es unbedingt zu achten

Der Traum vom Eigenheim beginnt meist beim Kauf eines passenden Grundstücks. Dennoch sollte sich nie auf die Angaben am Plan verlassen werden. Die exakte Vermessung des Grenzbereichs legen die Verläufe offen, welche offiziell beim Katasteramt hinterlegt werden können....

Flach- und Steildächer: Was sind die Unterschiede?

Ein Dach über dem Kopf zu haben, wünscht sich jeder Bauherr. Doch welche Art soll es sein – schnell gebautes Flachdach oder ein widerstandsfähiges Steildach? Neben dem persönlichen Geschmack und Bauvorgaben im Wohnort gibt es bei beiden Bautypen Vor- und Nachteile....