Die unterschätzte Gefahr aus dem Abwasserrohr

14.04.2015 | RENOVIEREN & SANIEREN

Eingewachsene Wurzeln, haarfeine Risse oder defekte Dichtungen können die Funktion eines Abwasserrohres entscheidend beeinträchtigen. Jeder Hauseigentümer ist verpflichtet, die Abwasserleitungen überprüfen zu lassen, um Gefahren von der Umwelt abzuwenden. Bei älteren Gebäuden ist oftmals Eile geboten.

Abwasserrohre bei einer Bestandsimmobilie

Immobilienkäufer sollten vor dem Vertragsabschluss den Zustand der Abwasserrohre unter der Erde klären. Es besteht das Risiko einer undichten Stelle. Die Experten berücksichtigen die Gesamtlänge der Abwasserkanäle bundesweit. Etwa 30% sind nach Schätzungen reparaturbedürftig. Um verheerende Schäden für die Umgebung auszuschließen, sind Hauseigentümer verpflichtet, in regelmäßigen Abständen Grundleitungen überprüfen zu lassen.

Zeitspannenregelung bei der Kontrolle auf Dichtheit

Nicht alle Hauseigentümer kennen den geforderten Zeitpunkt für Überprüfung von Abwasserleitungen. Aktuell ist eine Zeitspannenregelung nach der deutschen Industrienorm DIN 1986-30 rechtlich wirksam. Das betrifft die Instandhaltung von Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke. Danach müssen neue Leitungen nach 30 Jahren wiederholt geprüft werden. Für alle anderen Leitungen beträgt die Kontrollfrist 20 Jahre. Zuständig sind die einzelnen Bundesländer. Auch kann die Gemeinde gemäß dem Landeswassergesetz (LWG) eigene Bestimmungen erlassen. Eine Überprüfung gestaltet sich daher je nach Ort unterschiedlich.

Keine verbindlichen Fristen existieren in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Die Frist wurde in Niedersachsen konkret festgesetzt. Die Kommunen können bis Ende 2015 eine Überprüfung der Leitungen fordern.

Regelungen und Fristen zur Instandhaltung

Jeder Hauseigentümer ist zur Überprüfung der Abwasserleitungen verpflichtet. Es gibt keine allgemeinen Verfahrensregelungen. Deshalb ist es für den Hausbesitzer wichtig, in die örtliche Abwassersatzung hineinzuschauen. Dort wird eindeutig geregelt, welche Fristen gelten und wie die Dichtheit geprüft werden muss. Wenn Hausbesitzer bei einer Kontrolluntersuchung keinen Nachweis vorlegen können, wird eine Bußgeldzahlung fällig.
Hauseigentümer, die ihre Leitungen überprüfen lassen wollen, sollten sich Angebote von verschiedenen Firmen einholen.

Die Unkosten liegen laut Zentrale für Verbraucherschutz bei etwa 500 EUR. Die Kosten können als handwerkliche Leistung in einer Steuererklärung beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Bildnachweis: ZEBULON72 | pixabay.com

Löschwasserschaden nach einem Brand – Welche Versicherung zahlt?

Auch wenn niemand hofft, dass es jemals dazu kommt, ein Brand in den eigenen vier Wänden ist leider kein Ding der Unmöglichkeit. Die Ursachen dafür können vielfältig sein: Veraltete Kabel, unbeaufsichtigte Kerzen oder auch ein Blitzeinschlag. Schnelle Hilfe ist nun...

Die häufigsten Fehler bei der Badsanierung

Wer ein schönes, gemütliches Badezimmer haben möchte, der kommt um eine Badrenovierung oder -sanierung nicht herum. Doch so ein Projekt kann ziemlich umständlich und aufwendig sein. Es bedarf guter, gründlicher Planung. Hier hilft es einen Blick in Richtung der am...

Welche Grundierung ist die richtige?

Der neue Farbanstrich steht vor der Tür und damit einhergehend auch die Auswahl der passenden Grundierung. Häufig steht man vor der Frage, welche Grundierung passt. Wer sich im Baumarkt oder online genauer umschaut, stellt fest, dass es zahlreiche Grundierungslösungen...

Wann lohnt sich eine Dachbeschichtung?

Irgendwann muss jedes Dach einmal saniert werden, denn schließlich ist auch die Lebensdauer von Dachziegeln begrenzt. Als immer beliebter werdende Alternative gibt es seit einigen Jahren die Dachbeschichtung. Wann lohnt eine Dachbeschichtung? Wann eine...

Ein kompakter Ratgeber zur Haussanierung – 7 Tipps zum Meistern der Sanierungsmaßnahmen

Nichts hält für die Ewigkeit – leider auch nicht das Eigenheim. Mit zunehmendem Alter tragen auch die robustesten Häuser Spuren davon und früher oder später sind anfallende Sanierungsmaßnahmen unausweichlich. Dies zu ignorieren geht nicht lange gut und treibt...