Gute Prognose für die Baukonjunktur

13.08.2014 | NEWS

Die aktuellen Zahlen der SOKA-BAU machen es deutlich: Die Umsätze im Baugewerbe könnten sich nach den neusten Prognosen positiv entwickeln.

Seit 2010 sind die geleisteten Arbeitsstunden der gewerblichen Arbeitnehmer um rund 50 Millionen gestiegen. Aufgrund der guten Witterung im Winter 2013/2014 erreichte sowohl die Zahl der Arbeitsstunden, als auch die Anzahl der Arbeitnehmer ihren Höchststand. Wie erwartet gingen jedoch beide Zahlen im 2. Quartal zurück. Bei den Arbeitsstunden ist nun eine erste positive Entwicklung zu beobachten. Durch das erhöhte Auftragsvolumen sollte auch die Beschäftigung bald wieder zulegen.

Einen Teil zum Rückgang beigetragen hat der öffentliche Bau, ein Grund hierfür ist wohl die späte Genehmigung des Haushalts.

Gute Chancen sehen Experten zurzeit auch für den Wohnungsbau. Die Zinsen sind am Tiefststand angekommen, dies macht Hoffnung, dass die Konjunktur im Wohnungsbau weiter anziehen wird.

Insgesamt wird für das Baugewerbe eine Umsatzsteigerung um 4,5 % (bei 1,0 % mehr Beschäftigung) prognostiziert.

 

Energiewirtschaft in der Transformation

In Düsseldorf findet am 14. März der dritte Energierechtstag in NRW statt. Die Herausforderungen der Wärmewende, die Zukunft der Netze sowie die Chancen von...

Solarwärme gefragt

Rund zwei Drittel der Heizungen in Wohnhäusern werden laut Umfrage unter privaten Immobilienbesitzer:innen noch ausschließlich mit Öl oder Gas betrieben – Deren...