Hautkrebs als häufigste Berufskrankheit am Bauwesen

04.05.2021 | BAUNEWS

Der durch Ultraviolettstrahlung der Sonne verursachte weiße Hautkrebs war im vergangenen Jahr die am häufigsten auftretende Berufskrankheit in der Bauwirtschaft sowie im Bereich der baunahen Arbeitsleistungen.

Etwa 18 Prozent aller Meldungen betrafen das Krankheitsbild, welches seit dem Jahre 2015 als Berufskrankheit im Bauwesen anerkannt wird. Daher verzeichnete die Berufsgenossenschaft im Jahr 2020 knapp 2.800 neue Fälle. Demnach ging in diesem Jahr fast jede fünfte Berufskrankheit auf den weißen Hautkrebs zurück. Sehr tückisch war daran vor allem, dass die Betroffenen eine Schädigung an der Haut nicht sofort bemerkt hatten. Oftmals tritt die Hautkrebserkrankung auch erst nach 20 oder 30 Jahren bei den Bauarbeitern auf.

Betroffen sind generell Beschäftigte aus dem Hoch-, Straßen- und Tiefbau sowie dem Dachdeckerhandwerk. Vor allem bei Arbeiten im Freien ist wirkungsvoller Schutz vor der UV-Strahlung in Form von Sonnencremes aus diesem Grund wichtig. Dazu berät die Berufsgenossenschaft die Unternehmen und die Mitarbeiter über die notwendigen Maßnahmen.

Die aktuelle Statistik verdeutlicht, dass Hautkrebserkrankungen in der Bevölkerung generell deutlich zunehmen. Es ist jedoch sehr einfach, sich davor wirksam zu schützen. Dies gilt nicht ausschließlich im Freizeitbereich, sondern zugleich für Arbeitsplätze im Freien. Durch einige einfache Maßnahmen ist ein optimaler Schutz vor der schädlichen UV-Strahlung möglich. Die Unternehmen und die Mitarbeiter sind dabei ebenfalls gefordert, diese Thematik ernst zu nehmen und entsprechend tätig zu werden.

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...