Kostenermittlung für eine Wohnungslüftung

11.10.2018 | ENERGIE & TECHNIK

Insbesondere für moderne Einfamilienhäuser, die über eine sehr gute und energiesparende Dämmung verfügen, ist es sehr wichtig, dennoch einen ausreichenden Luftaustausch zu gewährleisten, um vor Feuchtigkeit zu schützen. Diese Luftzirkulation wird durch Wohnungs-Lüftungssysteme sichergestellt. Dadurch, dass die Frischluftzufuhr stets passend geregelt wird, ist ein gesundes Raumklima garantiert, was Feuchte sowie deren Folgen, wie etwa Schimmel, vorbeugt.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit individueller Erweiterungen wie etwa einem sog. Enthalpietauscher, der aus der Abluft Wärme und Feuchtigkeit gewinnt, womit zusätzliche Energie gespart und überdies der Wohnkomfort erheblich gesteigert wird.

Mit einem Baurechner hat der private Bauherr die Möglichkeit, sich schon vorab über die Investition zu informieren, die auf ihn zukommen wird. Nur wenige Eckdaten, wie etwa die gesamte Wohnfläche des geplanten Objekts und die Anzahl der Räume, die belüftet werden sollen, sind erforderlich, um eine erste unverbindliche Auskunft über die Materialkosten zu erhalten.

Der Wert, der sich daraus ergibt, beinhaltet nicht nur die Aufwendungen für das Lüftungsgerät an sich, sondern auch für das erforderliche Verteilsystem. Lediglich die Kosten zum Einbau des Systems sind nicht in der Kalkulation durch den Baurechner enthalten, da sie von der Größe des geplanten Projekts und dem Unternehmen, das die Montage durchführt, abhängt.

Durch ein solches Komfort-Lüftungssystem wird auch in modernen und gut gedämmten Immobilien eine gute Frischluftzirkulation und -zufuhr garantiert, womit Folgeschäden wie Schimmel vorgebeugt wird; auch ist auf diese Weise der Werterhalt des Eigenheims garantiert. Außerdem wird durch die Regulation der Raumfeuchte Energie gespart und bringt nebenbei eine Steigerung des Wohnkomforts mit sich.

Das Haus energieeffizient gestalten und bares Geld sparen

Mit Blick auf die stetig steigenden Energiepreise und die generelle Verteuerung des alltäglichen Lebens, versuchen viele Hausbesitzer ihr Heim so energieeffizient wie möglich zu machen. Insbesondere zukünftige Bauherren können von neuesten Erkenntnissen und Techniken...

Gute Alternative zu Gas und Öl: Infrarotheizungen, doch Augen auf

Derzeit ist die Energiekrise ein sehr großes Thema. Im Vergleich zu früher ist es, dass die Preise für Gas und Öl – also für die fossilen Brennstoffe – merklich gestiegen sind. Preisschwankungen gab es schon immer bei Gas und Öl, aber nie zuvor haben die Verbraucher...

Richtig heizen und lüften im Winter

In kalten Jahreszeiten kann es durchaus von Vorteil sein, wenn Sie wissen, wie Sie richtig heizen und lüften müssen. Nicht nur bringt Ihnen dies erheblich weniger Kosten ein, auch energie- und umwelttechnisch wird man Ihnen dafür danken. Allerdings ist weniger nicht...

In Zeiten explodierender Energiekosten: So funktioniert Stromsparen!

Jeder Verbraucher bekommt es am eigenen Leib zu spüren: steigende Kosten für Energie bzw. Strom. Wer in den letzten Wochen einen Vergleich angestellt hat oder zu einem neuen Stromanbieter wechseln wollte, erlebte eine böse Überraschung. Die Stromkosten haben sich...

Für wen ist ein Energieausweis Pflicht?

Grundsätzlich ist der Energieausweis verpflichtend wenn man sein Haus oder Eigenheim verkauft oder vermietet. Ebenfalls wird dieser gefordert wenn Ihr Haus ein Neubau ist oder wenn größere Umbaumaßnahmen oder Sanierungen vorgenommen wurden.Diese Vorschriften sind im...