Ein Haus mit Garten – viel Grün und Platz für Grillabende. Das wünschen sich die meisten Deutschen laut einer Erhebung des Wirtschaftsforschungsinstituts IW.

Wer vor der Wahl stünde, würde sich für ein Einfamilienhaus entscheiden. Unabhängig von der aktuellen Wohnsituation bevorzugen die Deutschen in jedem Alter ein eigenes Haus mit Garten. Laut des IW liegen Reihenhäuser auf Platz 2. Nur 13 % sprechen sich für das Wohnen im Mehrfamilienhaus aus.

Wohnort spielt beim Eigenheim kaum eine Rolle

Erstaunlich ist, dass es für die meisten Befragten völlig unerheblich ist, wo das Häuschen steht. Selbst Großstädter würden ihre City-Wohnung gegen ein Eigenheim im Grünen eintauschen. Ob in Vororten oder angrenzenden Gemeinden: Solange die Mobilität gewährleistet ist, spricht für die Befragten nichts gegen einen Umzug.

Kaufen oder mieten: Die Antwort ist eindeutig

Wer sich mit Immobilien befasst, stellt sich schnell die Frage, ob man kaufen oder mieten soll. Die Umfrage des IW legt ein klares Ergebnis vor: Die Teilnehmer sprechen sich für den Immobilienkauf aus. Doch die Antworten unterscheiden sich zwischen den Geschlechtern. Frauen favorisieren eine Mietung, Männer wollen ihr neues Heim eher kaufen. Warum die Antworten hier unterschiedlich ausfallen, ist nicht ersichtlich. Frauen legen vermutlich weniger Wert auf den Status.