Ukraine-Krieg bremst deutsche Baubranche

20.05.2022 | BAUNEWS

Der Krieg in der Ukraine wirkt sich auf fast allen Bereichen der Wirtschaft massiv aus. 90% der deutschen Unternehmen sind direkt oder indirekt vom Krieg betroffen. Auch die deutsche Baubranche leidet stark unter dem Krieg. Noch zum Jahreswechsel zeigte man sich beim Hauptverband der Deutschen Bauindustrie noch optimistisch. Bis 5,5% Wachstum prognostizierte der Branchenverband HDB für das Jahr 2022.

Rohstoffmangel bremst Bauindustrie

Mit dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine am 24.02.2022 sollten sich diese Prognosen sukzessive als utopisch herausstellen. Russland und die Ukraine exportieren allerhand Baustoffe, die nun in Folge des Krieges der deutschen Bauindustrie nicht zu Verfügung stehen. Ein besonders prominentes Beispiel ist Stahl aus der Ukraine. Das nun seit 12 Wochen unter Belagerung stehende Stahlwerk “Azovstal” war bis vor der Invasion eines der größten Stahlwerke Europas. Doch nicht nur der Mangel an Rohstoffen macht der Branche zu schaffen, auch die steigenden Energiepreise lassen sich nicht mehr durch die Industrie abfangen und ausgleichen.

Nüchterne Erwartungen durch die Bauindustrie

Wenn Sie sich nun fragen sollten, wie die Auswirkungen des Krieges sich in Zahlen ausdrücken lassen können, können die Zahlen des HDB für etwas Aufklärung sorgen. Für das Jahr 2022 etwa musste der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie seine Prognosen nach unten hin korrigieren. Die Wachstumsprognosen des HDB betragen 0,00% bis -2,00% und für 2023 rechnet der HDB weiter mit Umsatzeinbußen.

 

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...