Wände streichen oder tapezieren?

27.01.2017 | RENOVIEREN & SANIEREN

Bei der Einrichtung des eigenen Daheims stehen viele Menschen vor einer großen Frage: Tapezieren oder Bemalen? Beide Methoden besitzen sowohl ihre Vor- wie Nachteile, sodass die Wahl nicht immer leicht fällt. Zugleich müssen für beide Methoden gewisse Voraussetzungen gegeben sein, damit sie anwendbar sind.

Wände streichen

Beim Renovieren und Einrichten der eigenen Wohnung bzw. des eigenen Hauses dürfen die Wände nicht unbeachtet bleiben. Doch viele Bewohner können sich nicht entscheiden, ob sie ihre Wände tapezieren oder eher bemalen möchten. Um Wände zu bemalen, müssen diese glatt und frei von Risse verputzt sein. Ist dies der Fall, kann die Farbe direkt aufgetragen werden. Für lange Haltbarkeit sorgt ein Untergrund aus feinem Gipsputz. Streichen bietet den weiteren Vorteil, dass die Farbe nicht einheitlich bleiben muss. Mit bestimmten Techniken wie Effektschwämmen beispielsweise können ausgefallene Muster gemalt werden. Auch Wandtattoos lassen sich leicht direkt auf der Wand anbringen und sorgen für einen zusätzlichen Effekt. Kostentechnisch gesehen fällt das Streichen meist günstiger aus und erfordert nur eine Person. Ist das Ergebnis wenig zufriedenstellend, lässt es sich später leicht überstreichen. Soll der Effekt einer Raufasertapete nachgeahmt werden, geht dies einfach mit Rau- oder Strukturputz. Handelt es sich um schlecht isolierte Altbauten, können Tapeten für eine Schimmelbildung sorgen. Hier eignet sich Wandfarbe besser, da die Wand leichter atmen kann.

Wände tapezieren

Wird hingegen beim Tapezieren die klassische Raufasertapete genutzt, lässt sich diese jederzeit bemalen. Zudem existieren zahlreiche Farbtapeten mit Muster. Generell geht Tapezieren schneller und einfacher als Streichen. Tapezieren hingegen benötigt etwas Übung und oft Hilfe von einer weiteren Person. Handelt es sich um Wände mit Löchern von zum Beispiel Bohrungen, müssen diese nicht verspachtelt werden. Die Tapete kann direkt über diese angebracht werden, sodass sämtliche Löcher verdeckt werden. Manche Tapeten besitzen außerdem einen Isolier- und Schalldämmungseffekt. Ist die Wohnung relativ kalt oder schlecht gedämmt, kann dies mit einer passenden Tapete beseitigt werden.

Bildnachweis: Counselling / pixabay.com

Löschwasserschaden nach einem Brand – Welche Versicherung zahlt?

Auch wenn niemand hofft, dass es jemals dazu kommt, ein Brand in den eigenen vier Wänden ist leider kein Ding der Unmöglichkeit. Die Ursachen dafür können vielfältig sein: Veraltete Kabel, unbeaufsichtigte Kerzen oder auch ein Blitzeinschlag. Schnelle Hilfe ist nun...

Die häufigsten Fehler bei der Badsanierung

Wer ein schönes, gemütliches Badezimmer haben möchte, der kommt um eine Badrenovierung oder -sanierung nicht herum. Doch so ein Projekt kann ziemlich umständlich und aufwendig sein. Es bedarf guter, gründlicher Planung. Hier hilft es einen Blick in Richtung der am...

Welche Grundierung ist die richtige?

Der neue Farbanstrich steht vor der Tür und damit einhergehend auch die Auswahl der passenden Grundierung. Häufig steht man vor der Frage, welche Grundierung passt. Wer sich im Baumarkt oder online genauer umschaut, stellt fest, dass es zahlreiche Grundierungslösungen...

Wann lohnt sich eine Dachbeschichtung?

Irgendwann muss jedes Dach einmal saniert werden, denn schließlich ist auch die Lebensdauer von Dachziegeln begrenzt. Als immer beliebter werdende Alternative gibt es seit einigen Jahren die Dachbeschichtung. Wann lohnt eine Dachbeschichtung? Wann eine...

Ein kompakter Ratgeber zur Haussanierung – 7 Tipps zum Meistern der Sanierungsmaßnahmen

Nichts hält für die Ewigkeit – leider auch nicht das Eigenheim. Mit zunehmendem Alter tragen auch die robustesten Häuser Spuren davon und früher oder später sind anfallende Sanierungsmaßnahmen unausweichlich. Dies zu ignorieren geht nicht lange gut und treibt...