Der Hype um Solaranlagen nimmt weiter ab

12.02.2015 | BAUNEWS

Im Jahr 2014, wurden die Vorgaben der EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) nicht erreicht. Es wurden deutliche weniger Solar-Anlagen gebaut und der Rückgang schlägt sich mit einem Minus von 43 Prozent zu Buche.

Doch nicht nur das vergangene Jahr hat einen Rückgang zu verzeichnen, im Jahr 2013 wurden gar 57 % weniger Photovoltaik-Anlagen verkauft. Der Vizepräsident der Bundesagentur sprach bereits, dass jährlich nicht mehr als 2,4 bis 2,6 Megawatt Solaranlagen errichtet werden sollen.

Dabei erhalten die Betreiber von Photovoltaik-Anlagen auf eine Zeitspanne von 20 Jahren gesehen, eine sehr konstante Vergütung. Im Jahr 2015 beträgt die Vergütung (je nach Art und Größe der Anlage) zwischen 11,3 und 12,9 Cent. Bei der Berechnung spielt das Datum der ersten Inbetriebnahme eine Rolle und jedes Monat werden die Vergütungen automatisch gesenkt.

Nachdem die Vergütungen abgelaufen sind, sollen die Solar-anlagen in kleinen Schritten an den Markt geführt werden. Die Hersteller hoffen jedoch, dass der deutliche Rückgang nun vorbei ist und sich mehr Kunden für die Photovoltaik-Anlagen interessieren.

Bildnachweis: e-gabi | pixabay.com

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...