Google und Facebook beginnen mit dem Hausbau

30.04.2018 | BAUNEWS

Der Hausbau ist eine der letzten Bastionen, die nicht vollständig digitalisiert werden können. Umso überraschender ist, dass gerade Google und Facebook nun in den Hausbau einsteigen. Natürlich kann dabei auf die Digitalisierung und Technisierung im Hausbau nicht verzichtet werden. Aufgrund dessen planen Facebook und Co nun das Smart Home: Ein Haus, welches mit den neuesten Innovationen wie intelligenten Lautsprechern, Flachbildschirmen auf den Kühlschränken oder Steuerung von einzelnen Komponenten des Hauses per App ausgestattet ist.

Die Planung und Umsetzung wurde dabei von Google schon begonnen: In einem ersten Projekt sollen 10.000 Einheiten an Wohnungen und Häusern in dem Viertel des neuen Firmensitzes – Mountain View – erbaut werden. Die Baupläne dafür wurden jüngst schon genehmigt. Und auch Facebook zieht nach: In Menlo Park soll ein ganzer neuer Stadtteil der Smart Homes entstehen. Google arbeitet im Zuge der Digitalisierung des Hausbaus mit mehreren Bauunternehmen zusammen: Katerra zum Beispiel ist ein Start-Up, welches sich auf Modulhäuser und Wohnungen konzentriert. Der Bau soll dabei durch eine integrierte Planung und Konstruktion besonders schnell erfolgen und dadurch sehr effizient und vor allem kostensparend sein. Der Bauunternehmen wurde zudem jüngst mit mehreren millionenschweren Investments versorgt.

Auch das Unternehmen Acre verspricht einen schnellen Aufbau von Smart Homes in nur wenigen Tagen. Die Häuser sind dabei mit intelligenten Türschlössern, Tesla Powerwall-Akkus, Solarzellen, Ikea-Küchen und vielen weiteren Komponenten versehen und können ab einem Preis von 675.000 Dollar erworben werden. Auch die anderen Tech-Unternehmen aus dem Silicon Valley ziehen nach: So zeigt der Baubeginn von eigenen Apartments des Unternehmens Airbnb, dass die Bauindustrie nicht auf einer Höhe mit der Digitalisierung des Hausmarktes steht. Das Ziel vieler Unternehmen, welche sich auf Smart Homes fokussieren, liegt dabei darin, Viertel oder ganze Städte zu bauen, welche mit der neuesten Technologie versorgt werden, das Leben einfacher machen und ganz neue Regeln beinhalten.

Immobilie verkaufen mit oder ohne Makler?

Soll in den Verkauf einer Immobilie ein Makler einbezogen werden oder nicht? Das ist eine wichtige Frage, die Sie sich schon recht zeitig stellen müssen, wenn Sie beabsichtigen eine Immobilie – egal ob Haus oder Grundstück – zu verkaufen. Eine pauschale Antwort darauf...

Fertighausindustrie erwartet Umsatzrekord

Fertighäuser werden immer beliebter. Ursache für den Trend zum Fertighaus ist vor allem das stetige Steigen der Baukosten. Doch was ist ein Fertighaus und warum wird es immer beliebter? Das schnell gebaute Traumhaus Der Bau eines Fertighauses ist attraktiv, weil,...

Solardachziegel als Alternative zu Photovoltaik-Modulen?

Solarenergie gibt es seit den frühen 1900er Jahren. Aufgrund der hohen Installationskosten und der geringen Effizienz wurde es jedoch bis vor kurzem nicht als praktikable Option für den privaten Gebrauch angesehen. Aber die Dinge haben sich in den letzten Jahren...

Die Vorteile von Building Information Modeling in der Baubranche

Um die Planung und Verwaltung von Bauwerken adäquater und vernetzter umsetzen zu können, findet in der Baubranche immer häufiger die sogenannte „BIM-Methode“ Anwendung. BIM steht für Building Information Modeling, wobei es sich also um die Modellierung von...

Rekordhöhe beim Baupreisindex für Wohnimmobilien

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind Bauleistungen für Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr um 17,6 Prozent gestiegen. Nach Angaben des ist dies seit Mai 1970 der höchste Anstieg bei Baupreisen. Auch der Gewerbe- und der Straßenbau sind von den Preissteigerungen...