Zaun ist nicht gleich Zaun – Die Vorteile und Eigenschaften verschiedener Zaunsysteme

11.07.2017 | GARTEN & TERRASSE

Wird ein neues Grundstück inklusive Haus gekauft, ist es häufig der Fall, dass einem der bereits installierte Zaun nicht gefällt. Natürlich kann es auch vorkommen, dass bisher noch kein Zaun vorhanden ist oder der bisherige Zaun den eigenen Ansprüchen nicht genügt, wenn dieser zum Beispiel zu hoch oder zu niedrig ist.

Hat man sich dazu entschlossen, einen neuen Zaun anzuschaffen, sollte man sich zuvor Gedanken über die Funktion des Zaunes machen, damit ein passender Zaun ausgesucht werden kann, mit dem man auch glücklich ist. So sollte man sich die Frage stellen, ob der Zaun lediglich zum Schutz von Eigentum oder Haustieren dienen soll und vor Eindringlingen von außen Schutz geben soll. Außerdem kann ein Zaun vor Gewaltanwendungen Schutz bieten oder auch nur als Sichtschutz vor neugierigen Blicken dienen. Darüber hinaus wird häufig ein Zaun angebracht, damit Kinder oder Haustiere auf der Terrasse und im Garten spielen können, ohne dass man sich sorgen machen muss. Wird ein Zaun ausgewählt, sollte dieser auf jedenfall in das grundlegende Erscheinungsbild des Grundstückes und Haus passen. Außerdem kann sich auch an dem Zaun von dem Nachbarn orientiert werden und ein ähnlicher oder sogar der gleiche Zaun angebracht werden, sodass ein einheitliches Nachbarschaftsbild entsteht.

Vorteile und Eigenschaften verschiedener Zaunsysteme

Holzzäune sind die Klassiker unter den Zäunen. Es sollten jedoch unbedingt widerstandsfähige Hölzer wie zum Beispiel Robinie oder Eiche als Zaun dienen, die als sehr stabil gelten und den verschiedenen Witterungsbedingungen ohne Sorge stand halten können. Wenn viele Schädlinge in der Region ihr Unwesen treiben, sind Kiefer und Lärche eine gute Wahl, da sie besonders robust gegen Schädlinge sind. Dem Holzzaun kann auch eine andere Optik verliehen werden. Dabei ist es jedoch sehr wichtig, dass kein Lack verwendet wird. Eine offenporige Lasur ist eher geeignet, da das Holz dadurch besser atmen kann und eine längere Haltbarkeit aufweisen kann.

Betonzäune haben zwar eine sehr lange Lebensdauer, sind sehr stabil und sehr leicht zu pflegen, jedoch sind diese optisch für viele Personen nicht besonders ansprechend.

Werden Metallzäune verwendet, sind diese zumeist Gitter- oder Maschendrahtzäune, die verschiedene Höhen und Maschenweiten aufweisen können. Der Draht wird dabei meist mit einer Kunststoffverkleidung versehen. Wird ein Maschendrahtzaun aufgebaut, kann dies sehr gut in Verbindung mit Pflanzen geschehen, die an dem Zaun entlang wachsen. Dadurch kann sich der Zaun sehr gut in das optische Gesamtbild des Gartens einfügen.

Bäume gießen mit Baumbewässerungssäcken

Immer heftiger fallen die trockenen sommerlichen Hitzeperioden aus. Insgesamt fällt über das Jahr verteilt zu wenig Regen, der Grundwasserspiegel sinkt, die Brandgefahr steigt. Man versucht zwar aufzuforsten, aber viele Setzlinge gehen aufgrund von Wassermangel gleich...

Für wen lohnt sich ein Solar Wintergarten?

Da die Klimakrise jeden betrifft, hat Nachhaltigkeit mittlerweile einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Um selbst etwas dagegen zu tun, kann auf erneuerbare Energiequellen wie zum Beispiel Solaranlagen umgestiegen werden. Nicht jeder hat allerdings die...

Gartenhäuser: Auf die richtige Planung kommt es an

Die meisten Menschen, die das Glück über den Zugang zu einem Garten genießen können, entscheiden sich früher oder später für die Anschaffung eines Gartenhäuschens. Immerhin ist eine solche Aufwertung eines Gartens, ob sich dieser direkt am Wohngebäude oder auf einem...

Steinfiguren als Gartendeko

Ein Garten kann unterschiedliche Nutzungen haben. Immer aber sollte ein Stück Freude mit dabei sei. Nun kann man seinen Garten mit Pflanzen, mit Blumen, mit Licht, mit Möbeln oder aber auch mit Gartendeko bereichern. Klassische Gartenzwerge sind nicht mehr modern, sie...

WPC Terrassendielen verlegen – so geht’s

WPC Terrassendielen dürfen sich über wachsende Beliebtheit freuen. Diese Dielen bestehen aus einem Gemisch aus Holzfasern und Kunststoff. Dementsprechend verbinden sie sehr viele Vorteile dieser Werkstoffgruppen. Sie bestechen vor allem durch ihre natürliche und...